Zusätzliche Betreuungsperson für Flüchtlinge gesucht

Mitteilung vom


Seit Ausbruch des Krieges in der Ukraine ist die Anzahl Flüchtlinge auch in der Gemeinde Jonen erheblich gestiegen. Die Betreuung der geflüchteten Personen sowie der zu erwartenden Neuankömmlinge lässt sich nicht mehr durch eine einzelne Person bewältigen. 

In diesem Zusammenhang sucht die Gemeinde eine zusätzliche Person, die bereit wäre, die Betreuung, Beratung und Begleitung der Asylbewerber zu übernehmen (im Nebenamt; gegen Entschädigung), was vor allem in der Vorbereitung (Wohnungseinrichtung) sowie in den ersten Tagen und Wochen nach dem Zuzug mehr oder weniger Aufwand bedeuten kann. Personen, welche an einer humanitären Aufgabe interessiert sind und die nötige Zeit aufbringen können, sind gebeten, mit den Zentralen Diensten Kontakt aufzunehmen (Tel. 056 649 92 92), um weitere Einzelheiten zu besprechen.